Open Space

Beim Open Space gestalten die TeilnehmerInnen das Programm der Diskussion im Wesentlichen selbst. Es gibt ein Leitthema, zu dem die TeilnehmerInnen Unterthemen einbringen. Diese werden am „Marktplatz“ gesammelt und in Raum-Zeit Fenster geordnet. Danach wählen die TeilnehmerInnen jene Themen aus, zu denen sie mit anderen in Kleingruppen diskutieren wollen. Die Kleingruppen arbeiten eigenständig und dokumentieren ihr tun. Die TeilnehmerInnen können die Gruppen jederzeit beliebig wechseln: sie sind aufgefordert, sich dorthin zu wenden, wo sie etwas lernen oder beitragen können Abschließend werden die Ergebnisse im Plenum präsentiert. Der Open Space findet in lockerer Atmosphäre statt, übliche Regeln der starren Strukturierung werden durch selbstbestimmtes, zielgerichtetes Agieren ersetzt. PlanSinn nutzt einzelne Elemente der Open Space Methode, um klassische Formate damit aufzulockern und zu ergänzen.