Fish Bowl

Die Methode fishbowl ist eine Alternative zu klassischen Podiumsdiskussionen. In einem Sesselkreis sitzen TeilnehmerInnen und ModeratorIn, es gibt einige freie Sessel. Rundum sitzen weitere Gäste. Die Diskussion beginnt im Sesselkreis. Wer von den anderen Gästen mitdiskutieren möchte, setzt sich auf einen freien Sessel im Kreis und nimmt an der Diskussion teil.

Die Methode eignet sich für kleinere Veranstaltungen, offene Diskussionsprozesse oder das Vorstellen und Diskutieren von Arbeitsergebnissen in einer größeren Gruppe.

Vorteile im Vergleich zu klassischen Podiumsdiskussionen sind:
-    weniger Polarität zwischen Podium und Publikum
-    weniger Frage/Antwort, mehr gemeinsame Diskussion