Fallarbeit

Wir nutzen die Methode der Fallarbeit in unseren internen Projektreflexionen und auch an entscheidenden Punkten in der Projektarbeit.

Dabei schildert ein/e FallbringerIn den Fall, das Problem, aus seiner/ihrer Sicht. Die restlichen TeilnehmerInnen versuchen über drei Schritte  – Fragen, Hypothesenbildung und Beratung – dem/der FallbringerIn zu neuen Einsichten zu verhelfen. Wichtig ist dabei, dass der/die FallbringerIn zu Beginn die Frage zum Fall möglichst präzise formuliert. Ein/e ModeratorIn achtet darauf, dass die drei Schritte genau auseinandergehalten werden, denn erst dadurch entstehen neue und oft überraschende Erkenntnisse.