Dialog bei kommunalen Vorhaben – Kommunikation mit Betroffenen

Wie und wann erfahren die Menschen von kommunalen Vorhaben und von den Auswirkungen auf ihr persönliches Lebensumfeld? Bei vielen kommunalen Vorhaben ist es deshalb notwendig eine begleitende Kommunikationsarbeit mitzudenken, bei der aktiv und umfassend über das Vorhaben informiert und mit den Betroffenen ein wertschätzender Dialog geführt wird.

Gute Kommunikation will nichts verkaufen oder schönreden, sondern Glaubwürdigkeit und Vertrauen aufbauen sowie Akzeptanz für die Anliegen der kommunalen Organisation schaffen. Der Nutzen eines  kommunalen Vorhabens für die Betroffenen soll aktiv kommuniziert werden und zwar mit allen zukünftigen Vorteilen als auch mit möglichen Nachteilen und Beeinträchtigungen während der Umsetzung.

PlanSinn hat den Leitfaden „Dialog bei kommunalen Vorhaben“ erstellt, der die MitarbeiterInnen der Stadt Wien bei der Umsetzung der Kommunikationsarbeit bei Bauvorhaben oder ähnlichen Projekten, die Auswirkungen auf das unmittelbare städtische Umfeld haben, unterstützt. Er soll helfen einzuschätzen, wann ein Dialog mit der Zielgruppe bzw. den Zielgruppen notwendig ist, was dafür gebraucht wird und wie der Dialog durchgeführt werden soll.