BELaWie - Bewertung der Erholungswirkung in Landschaftsschutzgebieten in Wien

Die MA 22 bewertet Eingriffe in Landschaftsschutzgebieten nach den drei Kriterien Landschaftshaushalt, Landschaftsgestalt und Erholungswirkung. Während der Landschaftshaushalt meist eindeutig zu bewerten ist, kommen bei Landschaftsgestalt und Erholungswirkdung viele subjektive Faktoren ins Spiel. Um die Erholungswirkung näher zu beleuchten, begleitet PlanSinn ein kooperatives Verfahren zur Entwicklung einer Beurteilungsmethode der Erholungswirkung der Landschaft.

Dazu werden einerseits interdisziplinär besetzte ExpertInnenworkshops organisiert, in denen ExpertInnen über die Erholungswirkung von Landschaften und die Störung der Erholung diskutieren.
Andererseits finden Fokusworkshops mit BürgerInnen statt in denen bildorientierte Methoden eingesetzt werden um herauszufinden, was Menschen in ihrer Erholung stört.