Perspektive Praterstern

Ein vom Bezirk Leopoldstadt und der Stadt Wien ins Leben gerufener Prozess soll Zukunftsperspektiven für den Wiener Praterstern aufzeigen. In mehreren Workshop erarbeiten unterschiedliche AkteurInnen Maßnahmen, die eine positive Entwicklung des Pratersterns vorantreiben sollen. Plansinn moderiert und begleitet den Prozess.

Der Praterstern ist einer der belebtesten Orte Wiens. Täglich passieren etwa eine Viertelmillion Menschen unterirdisch und oberirdisch den Praterstern. Seit 2016 taucht der Praterstern verstärkt mit negativen Schlagzeilen in den Medien auf, obwohl Zahlen und Fakten insgesamt wenig Auffälligkeiten zeigen.

Der Bezirk Leopoldstadt hat nun im Frühling 2017 gemeinsam mit der Stadt Wien einen moderierten Prozess gestartet. In diesem Prozess arbeiten VertreterInnen aller politischen Clubs und verschiedener Verwaltungsabteilungen der Stadt Wien gemeinsam mit ÖBB, Wiener Linien, Polizei, Sozialarbeit, Wirtschaftstreibenden  und Initiativen an Maßnahmen für eine positive Entwicklung des Pratersterns.