Karenz & Karriere: ein Stadtteil geht in Karenz und macht Karriere

Welche Veränderungen im Stadtteil brauchen Frauen und Männer, um Kinderbetreuung besser mit beruflichen Perspektiven verbinden zu können?  

PlanSinn arbeitete mit karenzierten Männern und Frauen im 2., 4. und 12. Bezirk, dabei entstanden in  „Experimentierwerkstätten“ Maßnahmen für Verbesserungen im Stadtteil. Unternehmen, Stadtteileinrichtungen und Bezirksverwaltungen waren in den Prozess eingebunden. Die zwölf entwickelten Maßnahmen reichen von einer Checkliste für die Wahl der passenden Kinderbetreuung über „KiMP – Kind-Mama-Papa-Menü“, eine Maßnahme in Kooperation mit der lokalen Gastronomie, bis zum „Infobiss“ als kompakter Infosammlung von Eltern für Eltern. Drei Aktionstage machten die Lebensphase mit Kleinstkindern als gestaltenden und gestaltbaren Faktor im Stadtteil sichtbar.