Eine Plattform für Partizipation in Flusseinzugsgebieten

Seit dem Jahr 2009 wurden insgesamt 11 Flussdialoge in drei Bundesländern durchgeführt. Alle Interessierten sind zur Online und Offline-Beteiligung eingeladen, um mit Politik und Verwaltung über die Zukunft des jeweiligen Flusses zu diskutieren.  

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie stellt die Forderung auf, dass alle Gewässer bis 2015 einen „guten Zustand“ aufweisen. Ausgehend von der These, dass ein nachhaltiges Gewässermanagement nur dann gelingen kann, wenn sämtliche Interessengruppen und Bevölkerung zusammenarbeiten, konzipierte PlanSinn gemeinsam mit tatwort ein Beteiligungsformat, in dem der Dialog im Mittelpunkt steht. Nach ausführlicher  Information über den Zustand der Gewässer und die geplanten Maßnahmen erfolgt die Online-Konsultation zu den Entwicklungschancen und Nutzungsmöglichkeiten. Daran schließt der reale Dialog zum persönlichen Austausch an.

Bisherige Beteiligung:
> 1.000 Personen in Dialogveranstaltungen

> 7.000 Personen Online-Beteiligung