Essbare Seestadt

Das "Stadt der Zukunft" Forschungs- projekt „Essbare Seestadt“ unter- sucht in Kooperation mit Bewohner- Innen und Initiativen die Wirksam- keit der Selbstversorgung mit Lebens- mitteln im urbanen Raum (private und öffentliche Freiräume, Dach- flächen, Gebäude) hinsichtlich Klima- wandelanpassung, Ressourcen- effizienz und sozialem Zusammenhalt.

Das Projekt soll zeigen, ob und wie durch Beteiligung von AnwohnerInnen die hohen Kosten für Stadtbegrünung reduziert werden können, während durch Inklusion, Bewusstseinsbildung und Partizipation ein sozialer und ökologischer Mehrwert geschaffen wird.Ergebnisse werden ein "Systembaukasten für die Essbare Stadt" und bereits erste Umsetzungsprojekte mit ausgewählten Bausteinen der essbaren Stadt sein. BürgerInnen, Initiativen und Kommunen soll damit ein Tool in die Hand gegeben werden, mit dem die Seestadt und vergleichbare Quartiere zu einem "Sustainable District" transformiert werden können. Im Konsortium ist
PlanSinn für Moderation und Partizipation sowie die Umsetzungsbegleitung ausgewählter Bausteine zuständig.