Städtebaulicher Konzeptwettbewerb Traun Mitte

Ankauf. Für das Team feld72 Architekten, transparadiso und PlanSinn unterstützt durch Verkehrplanungsbüro Snizek im Rahmen des Städtebaulichen Konzeptwettbewerbs Traun Mitte.

"Ein zentraler Freiraum freigespielt."

Naturräumliche Anbindung
Zentral im Projektgebiet wird ein verbindender Freiraum vorgesehen.
Aufgrund der Lage am Rand des verdichteten Siedlungs- und Gewerbebereiches hin zum Auwaldbereich des Traunflusses, wird dieser Park als ergänzendes von West nach Ost verlaufende Kulturlandschaft der Austufe definiert.

Wassermanagement
Wasser, das in Form des Schlossgrabens bereits prägend vorhanden ist wird neu interpretiert im Park vorgesehen. Als Kernelement des Parks wird eine sanfte Topographie gestaltet, deren zentraler Achse in Mulden geformt ist.
Die Mulden verlaufen entlang dem historischen Lauf des Mühlbachs und dienen der Versickerung der Oberflächenwässer aller sie umgebenden Gebäude und versiegelten Wegeverbindungen.