PartnerInnen

  • Architekt Hubert Riess; Graz
  • Weitere...
    • Joachim Brech
    • Thomas Romm

Sonnwendgasse – Freiraum der Wohnhausanlage, 1100 Wien

Das Sonnwendviertel – unmittelbar am zukünftigen Hauptbahnhof Wiens und einem neuen Stadtteilpark gelegen – bildet den Brennpunkt der inneren Stadterweiterung Wiens.

Die Blockrandbebauung schafft eine klare Zonierung von Innen und Außen. Die geforderte Freihaltezone verknüpft das eigene Baufeld mit der Nachbarschaft im Block und dem öffentlichen Straßenraum. Die Basis des Projekts war der mit  Hubert Riess aus Graz gewonnene  Bauträgerwett- bewerb. Markant ist die große befestigte Hoffläche über der Tiefgarage, die durch eingelassene Pflanzbeete aufgebrochen wird. Baumbestandene Rasenfelder vermitteln zur Freihaltezone. Holzdecks und Hängematten laden zum Verweilen ein. Obstgehölze und Beerenobst im Nord-Süd-orientierten Bereich bieten Früchte im Garten, die Bäume reduzieren den Blick auf die Holzdecks und schaffen Rückzugsbereiche. Ein Stauden- und Gräserstreifen schafft Distanz zum Gebäude. Elsbeeren markieren die Höhenkante zum Nachbarn.  Nachträglich musste ein eingefriedeter Garten für ein Kindertagesheim integriert werden, der bedauerlicherweise von die Hausgemeinschaft nicht genutzt werden kann.