2011 - 2011

AuftraggeberInnen

Interdisziplinärer Realisierungswettbewerb "Erweiterung Erich Kästner Gymnasium" in Köln-Niehl (D)

4. preis gemeinsam mit feld72 Architekten und Wärme-Technik Gesellschaft m.b.H. sowie Bollinger Grohmann Schneider ZT GmbH im Rahmen des Wettbewerbs zur Erweiterung des Erich-Kästner Gymnasiums in Köln-Niehl.

Drei Freiräume
Mit dem Vorplatz, dem Innenhof und dem versunkenen Garten an der Südseite werrden drei unterschiedliche Freiräume angeboten, die in Ihrer Gestaltung und Materialität einen Zusammenhang bilden. Der Vorplatz bietet vielfältige Räume für das Ankommen (Fahrradpavillons, Zugänge) und ermöglicht mit kleinen Niveausprüngen das Sitzen, Warten und Plaudern. Der Innenhof bietet mit der Treppenanlage einen informellen Treffpunkt an, der auch für Veranstaltungen genutzt werden kann. Der versunkene Garten im Süden ermöglicht als Rückzugsraum sowohl Bewegung als auch Ruhe unter dem Blätterdach der Bäume. Zwei Terrassen bieten weitere Aufenthaltsmöglichkeiten im Freien und können in einem partizipativen Prozeß ausgestattet werden.