Die grüne Mitte
WBI Seestadt Aspern D4

Vier Baukörper differenzieren zwischen der grünen nachbarschaftlichen Mitte und den außen zwischen den Baukörpern eingeschnittenen mit Blumeneschen markierten Zugängen. Die nördlichen Baukörper sind von der Grundstücksgrenze abgerückt. Dies ermöglicht Vorplätze mit Radständern und Hausbänken.   Im Hof liegen entlang der Fassaden private Holzdecks mit Pflanzbereichen und Paravents als Sichtschutz. Topografisch modellierte Stauden-Gräserbänder vermitteln zwischen den privaten Terrassen und der fußläufigen Erschließung. Hofseitige gepflasterte Vorplätze führen in die durchgesteckten Stiegenhäuser.   Die Mitte bietet Platz zum Schaukeln, Laufen, Matschen und Balancieren. Holzpodeste und Hängematten laden zum Verweilen und Chillen ein. Gepflasterte Wege queren die grüne Mitte und zonieren die große Rasenfläche. Elsbeeren, Kriecherl und Salweiden spenden Schatten.   Die Stiegenhäuser sind auch innen begrünt. Gemeinschaftsterrassen stärken die Hausgemeinschaft. Die Dächer sind extensiv begrünt.